... ist eine global ausgerichtete und regional aktive Initiative mit dem Ziel urbane Freiflächen, Restflächen, „rurbane Nischen“ im Linzer Osten vor dem globalen Ausverkauf und dem damit einher gehenden kommerzielle Druck auf die Freifläche für die Stadtbevölkerung als Möglichkeits- räume und identitätsstiftende Lebensräume zu bewahren, zu vermitteln bzw. zu eröffnen.

VANISHING GARDEN 7.Juli 2018

 

VANISHING GARDEN
“GARTEN DES VERSCHWINDENS”

 

Nach dem Garten des Nichtwissens treffen wir uns im Garten des Verschwindens. Wieder dürfen wir bei Familie Wiesmayr, am „Hollaberer-Hof“ zu Gast sein und freuen uns alle schon heute auf einen lauen Sommerabend, den wir dem Verschwinden widmen.

Performances, Gespräche und Installationen im weitläufigen Garten thematisieren den „Zauber des Verschwindens und Widerentdeckens im Linzer Osten“ – s. Text für das gfk Magazin : Text C. Wiesmayr Magazin 0118

u.a. mit: Alfred Grand (Regenwurmexperte, VERMIGRAND), Peter Sommer (Bodenexperte, Bodenbündnis Österreich), Katharina Mayrhofer (Bildhauerin, Insektenskulpturen) Kinderprogramm :: bringt und zeigt Eure Zauber! Jedes Kind kann auf unserer Bühne des Verschwindens einen Zauber vorführen!

Danach spielt die Wiener Band Neuschnee noch von Des Kaisers neue Kleider, vom Großstadtgewitter oder vom Seemann ohne Schiff.

Täglich verschwinden in Österreich 20 Hektar*
wertvoller Boden. Das entspricht einem Ausmaß
eines Bauernhofes und damit den Verlust von fruchtbaren
Anbauflächen und der damit entstehenden Lücke in
der Lebensmittelversorgung hierzulande.
Es ist dies eine unwiederbringliche Ressource, die unter dem
Asphalt von Straßen und Gebäuden für immer
verloren ist.
erzählt uns vom Besonderen Verhältnis zwischen
Pflanze und Boden, dem “Mikrobiom” (Mikrobiota).
Man versteht darunter die Gesamtheit von Mikroorganismen
in der Erde, die im Wechselspiel mit der Pflanze stehen.
 
Peter Sommer begleitet uns mit einem speziellen (Bodenworkshop)
Er bringt uns in Theorie und Praxis die wertvolle Aufgabe
des  “AU-Bodens” zum ANGREIFEN näher.
(geeignet als Familienworkshop)
Christoph Wiesmayr erklärt anhand diverser Darstellungen,
Plänen und Skizzen den örtlichen Bodenaufbau “Urboden” .
*Angaben: Hagelversicherung Österreich (s.u.)

Danke auch an Franz Wiesmayr, dass er uns wieder mit regionalen, fairen, kulinarischen Köstlichkeiten aus Garten und Donau versorgt! Sowohl für Vegetarier*innen als auch für Fischliebhaber*innen ist gesorgt. (DONAUDÜRÜM & HAFENBOSNA)

begrenzte Plätze – bitte rasch und unbedingt reservieren bzw. Tickets schon jetzt bei gfk-linz im Büro holen!

Wichtige Hinweise zur Anreise: am besten kommt ihr mit dem Rad oder aber per Bus zur Veranstaltung: mit den Linz AG Linien 17 / 19 und 27 bis Station Industriezeile bzw Pummererstraße, und ein kurzer Fussweg die Estermannstraße entlang. Zurück fährt der 19er ab Industriezeile bis 23.42

Es werden regionale bzw. biologische und fair gehandelte Produkte verarbeitet, weiters kommen Öklos zum Einsatz und werden recycelte Materialien, Möbel, Aufbauten etc. für die Bühne verwendet.

VANISHING GARDEN; eine Kooperation mit GFK

Anmeldugen unter: GFK

Diese Veranstaltung ist eine private Vereinsveranstaltung.

Share

Comments

Leave a reply?

 
 

 
 
 
das Schwemmland   |   Christoph Wiesmayr & Bernhard Gilli   |   info@schwemmland.net   |   Schwemmland on Facebook   |   code+design by Matthias Jäger & KMKG STUDIO/